Caravans des Jahres 2019

Motorpresse Stuttgart zeichnet die Caravans des Jahres 2019 aus. Fendt-Caravan der große Sieger (3x Platz 1, 3x Platz 2 und 1x Platz 3). Während der CMT 2019 wurden die Auszeichnungen in Stuttgart vergeben.

Fendt-Caravan wurde als der große Sieger bei der Wahl „Caravans des Jahres 2019“, die traditionell von der Motorpresse Stuttgart veranstaltet wird, ausgezeichnet:

Kategorie „Untere Mittelklasse“ 1. Platz BIANCO ACTIV und BIANCO EMOTION
Kategorie „Mittelklasse“ 1. Platz SAPHIR und 2. Platz BIANCO SELECTION
Kategorie „Obere Mittelklasse“ 2. Platz TENDENZA und 3. Platz OPAL
Kategorie „Ober- und Luxusklasse“ 1. Platz DIAMANT und 2. Platz BRILLANT

Die Produkte aus dem bayerisch-schwäbischen Mertingen belegten bei der Leserwahl der Zeitschrift „Caravaning“ (Motor Presse Stuttgart) jeweils in drei Kategorien den ersten Platz. Annähernd 7.500 Leserwählten anhand von fünf Kategorien unter einer Auswahl von 70 Fahrzeugmodellen die Caravans des Jahres 2019. Die Teilnehmer konnten die verschiedenen Caravans hinsichtlich zahlreicher Kriterien bewerten. Die Kategorie „untere Mittelklasse“ gewann der „Bianco Activ/Bianco Emotion“. In der Kategorie „Mittelklasse“ stellte Fendt-Caravan mit der Modellbaureihe „Saphir“ den Sieger und mit dem „Bianco Selection“ den zweiten Platz. In der Kategorie „Obere Mittelklasse“ belegte Fendt-Caravan mit dem „Tendenza“ den 2.Platz und dem „Opal“ Platz 3. In der „Ober- und Luxusklasse“ war man mit den Modellreihen „Diamant“ auf Platz 1 und „Brillant“ auf Platz 2 vertreten.

Sieben Podestplätze machten die Mertinger Caravan-Hersteller sehr stolz. Somit schafften alle Modellreihen den Sprung auf das Podest. „Diese tollen Platzierungen zeigen uns, dass wir mit der Produktauswahl und Produktqualität in der Käufergunst sehr viel Zustimmung finden. Nun gilt unser Hauptaugenmerk, dass wir gemeinsam mit dem ganzen Team, dieses Kundenvertrauen auch zukünftig in diesem Maße rechtfertigen und unsere Kunden mit den Produkten aus dem Hause „Fendt-Caravan“ begeistern“, so Marketingleiter Thomas Kamm.