Sonntag / Montag 6. & 7. Oktober 2013

6. Oktober 2013:

  • Heute ist wieder einer unserer Reisetage. Der Himmel über Sexten ist bewölkt und es regnet bei 6 Grad plus. Vom Wetter her fällt uns der Abschied nicht sehr schwer. Wir bedanken uns beim Team vom Campingpark Sexten für die Unterstützung und verabschieden uns.
  • Mit dem Bianco am Haken geht es talwärts und je tiefer wir kommen umso mehr lichtet sich der Himmel. Wir verlassen Italien in Richtung Österreich, um unser Ziel Sportcamping Woferlgut bei Zell am See zu erreichen.
  • Wieder ist es ein Vergnügen durch die Alpen zu reisen, hinter jeder Kehre bieten sich traumhafte Ausblicke. Wir haben einen wunderbaren Blick auf den Grossglockner, der in der Herbstsonne strahlt.
  • Kurz danach erreichen wir unser Ziel Sportcamping Woferlgut in Bruck an der Grossglocknerstrasse.
  • Wir werden bereits erwartet und freundlich empfangen. Wir haben freie Platzwahl und stellen den Bianco an einer zentralen Stelle ab. Wir bekommen jegliche Unterstützung vom Team Woferlgut.
  • Der Aufbau ist bereits Routine und macht bei wohligen 18-19 Grad richtig Spass. Nach den kalten Tagen in den Höhen der Dolomiten hat die Truma-Heizung Pause und für den Rest des Tages geniessen wir die warme Herbstsonne.

 

7. Oktober 2013:

  • Das Team vom Woferlgut hatte bereits die Werbetrommel für uns gerührt, Plakate mit der Vorankündigung waren ausgehängt, zusätzlich gab es morgens eine Lautsprecherdurchsage auf dem Platz.
  • Entsprechend war am Vormittag der Andrang gross. Unter anderem "stürmte" eine dänische Grossfamilie den Wohnwagen und wir mussten kurzzeitig wegen Überfüllung schliessen. Auch den Besuchern aus Dänemark konnten wir alle Fragen beantworten, die Kinder gingen strahlend mit ein paar kleinen Werbegeschenken von Fendt zu ihrem Wohnwagen zurück.
  • Bei strahlendem Sonnenschein waren viele der Camper auf dem Weg zum Grossglockner. Die Wettervorhersage für die nächsten Tage für diese Region hier ist nicht sonderlich gut. Daher nutzten viele Gäste heute noch einmal die Gelegenheit für Ausflüge. Auch hier geht die Saison langsam zu Ende. Nach dem letzten  langen Wochenende mit dem 03.10. ist es hier schon deutlich leerer geworden.
  • Es rücken schon die ersten Camper für das Winterhalbjahr an und stellen ihren Wohnwagen gleich winterfest auf.
  • Am Nachmittag konnten wir noch einige Camper für einen Bianco-Rundgang begeistern, dann war unser letzter Präsentationstag dieser Tour beendet. Auch das Zusammenpacken war schnell erledigt. Alles ist startklar für morgige Rückfahrt.
  • An dieser Stelle möchten wir uns nochmals beim sehr hilfsbereiten Team vom Sportcamp Woferlgut bedanken. Einfach ein Campingplatz zum Wohlfühlen für die ganze Familie: Sehr schön im Tal gelegen, ein wunderbarer eigener Badesee, Freibad, Sauna, sehr schön angelegter Minigolf-Platz, Fitnessraum, Restaurant mit exzellenter Küche, etc. etc….. Nahe Ausflugsziele, gute Einkaufsmöglichkeiten im Umfeld, Wandern, Radfahren usw.... Einfach insgesamt empfehlenswert.
  • Das war unsere 2-wöchige Tour auf 4 Campingplätzen mit dem Bianco: Wir haben unendlich viele Gespräche geführt, sehr nette Leute kennengelernt, viele verschiedene Meinungen gehört und vor allem konnten wir bei vielen Campern Begeisterung für den Bianco bzw. für Fendt wecken. Eines kann man feststellen: Der grösste Teil der Campingfreunde sind kommunikative Menschen mit denen man leicht ins Gespräch kommt, das machte uns die Sache natürlich leicht.

 

Allen Campingplätzen noch einmal ein dickes Dankeschön für die Unterstützung!!