Hallo Fendt-Freunde,

wir verlebten schneereiche Tage beim Holiday Camping Leutasch und sagen unseren Gastgebern, Familie Haslwanter, vielen Dank für die gute Betreuung! Rückblickend können wir von vielen interessierten Besuchern berichten. Es mag für den einen oder anderen überraschend sein, aber die Anzahl der holländischen Besucher war sehr hoch! Darüber haben wir uns sehr gefreut und wir hatten viel Spaß mit unseren Freunden aus Holland. Bei den Fragen unserer niederländischen Nachbarn kam klar zum Ausdruck, diese Camper kennen sich besonders gut bei Wohnwagen aus.

Da wir es auf dem Campingplatz Leutasch in Tirol nur mit Winterspezialisten zu tun hatten, kreisten die Themen immer um den Wintercaravan. Somit stand unser Scand bei allen Besuchern im Mittelpunkt. Die Wintereigenschaften, die Fendt dem Scand mit auf den Weg gegeben hat, sind sehr ausgewogen und wurden auch von den Campern entsprechend honoriert. 

Eine Aussage zog sich wie ein roter Faden durch alle Gespräche: Ein Fendt Saphir Scand hat eine besonders faire Preisgestaltung! Leistung und Gegenleistung sind bei diesem Winter-Caravan besonders kundenfreundlich, so die einhellige Meinung fast aller Besucher. Nach speziellen Fenstern und Möbeln für Wintercaravans wurde auch gefragt, aber ein Wohnwagen sollte auch bezahlbar sein und es ist nicht jeden Tag Winter.

Somit ist für unsere Besucher ein Fendt Scand nicht nur ein Wintercaravan, sondern ein Wohnwagen für jede Jahreszeit mit vielen guten Eigenschaften!

Nun liegt der Campingplatz hinter uns und wir verlassen nach wenigen Kilometern das schöne und schneereiche Hochtal Leutasch, wo Ski-Langläufer die besten Bedingungen vorfinden.

Unsere Fahrt führte uns in Richtung Scharnitz und Mittenwald. Der Grenzort Scharnitz ist im Sommer Ausgangspunkt für Wanderwege in die wildromantischen Karwendeltäler, unter anderem zum Ursprung der Isar. Am nördlichen Ende des Ortes kann man die Überreste der Porta Claudia sehen. Sie war einst eine mächtige Verteidigungsanlage und sperrte im 30jährigen Krieg das Tal ab.

Nun kommen wir in die Region von Mittenwald, Krün und Wallgau. Hier kann man auch heute noch an Kirchen, Bauernhäusern und Gasthöfen eine Vielzahl von Lüftlmalereien sehen. Die Schönheit von Mittenwald hat uns schon vor Jahren begeistert. In unsere Reisewunschliste werden wir diesen Ort und die gesamte Region eintragen.

Jetzt sind es nur noch wenige Kilometer bis zu unserem Tagesziel Alpen-Caravanpark Tennsee in Krün. Diesen Campingplatz kennen wir sehr gut und hier fühlen wir uns auch sehr wohl. Der Slogan heißt hier auch treffend: Wohlfühlen unter Freunden!

Etwas ganz besonderes geschieht hier gleich nach der Anreise. Jeder Wohnwagen wird zuerst gewaschen und dann auf den Stellplatz gefahren. Ein einmaliger Service und gar nicht hoch genug einzuschätzen. Wir finden, dass ein vom Schmutz und vom Salz befreiter Caravan besser aussieht und den Werterhalt steigert! Saubere Wohnwagen und Reisemobile geben beim Alpen-Caravanpark Tennsee ein gutes Bild ab.

Nun freuen wir uns schon auf die neue Präsentation. Wir sind uns sicher, dass wir hier die meisten Besucher unserer Roadtour erwarten können. Stellplatz, Schnee und unser Fendt-Caravan sind in guter Verfassung. Mal sehen, was die Besucher dazu sagen!

Schöne Grüße von Wilma und Heribert Maurenbrecher