Abschlussbericht Tendenza 495 SFR

 

Hallo Fendt-Freunde!

Ende gut – alles gut!

Wir sind mit der 11. Fendt Road-Tour im Ziel angekommen und können im Werk einen Caravan zurückgeben, der uns wochenlang viel Freude bereitet hat. Der neue Fendt Tendenza 495 SFR hat bei unseren Besuchern richtig eingeschlagen. Es war auch nicht anders zu erwarten, denn diesen Grundriss gibt es schon in der Bianco-Baureihe, und auch dort ist das Modell sehr erfolgreich.

Mit der Road-Tour Herbst 2017 waren wir in Süddeutschland unterwegs, und folgende fünf Campingplätze haben wir besucht:

Campingpark Gitzenweiler Hof
Donnerstag, 14.09.2017 + Freitag, 15.09.2017 – Gitzenweiler 88 - 88131 Lindau - Telefon: 08382/94940

Camping Münstertal
Donnerstag, 21.09.2017 + Freitag, 22.09.2017 - Dietzelbachstraße 6 - 79244 Münstertal - Telefon: 07636/7080

Camping Wirthshof
Dienstag, 26.09.2017 + Mittwoch, 27.09.2017 - Steibensteg 12 - 88677 Markdorf - Telefon: 07544/96270

Alpen-Caravanpark Tennsee
Samstag, 30.09.2017 + Montag, 02.10.2017 - Am Tennsee 1 - 82494 Krün - Telefon: 08825/170

Camping Hopfensee
Donnerstag, 05.10.2017 + Freitag, 06.10.2017 - Fischerbichl 17 - 87629 Füssen im Allgäu Telefon: 08362/917710

Alle Campingplätze waren in der Vergangenheit schon mehrfach Gastgeber der Fendt Road-Tour. Aber noch nie hatten wir so viele Besucher wie im Herbst 2017.

Die Fendt-Road-Tour wird immer beliebter, weil die Camper sich vor Ort in aller Ruhe mit dem neuen Caravan beschäftigen können. Wir erklären und zeigen den neuen Fendt in allen Einzelheiten.

Da wir Berater und keine Verkäufer sind, kommen die Camper ungezwungener. Bei uns steht der Wohnwagen im Vordergrund, nicht das „Verkaufsformular“. Wer in den Tendenza einsteigt, bewundert als erstes die Qualität der Eingangstür, die von einem sehr teuren Reisemobil stammen könnte. Wenn dann der Blick durch den Caravan streift, leuchten die Augen und aus dem Mund der Besucher ist sehr oft zu hören: „Ein wunderschöner Caravan, mit einem genialen Grundriss.“

 

Der Tendenza überzeugt innen wie außen, und auch Details, wie die perfekt erreichbaren Kurbelstützen, hinterlassen bei unseren Besuchern Eindruck. Ein ganz modernes Beleuchtungssystem, optisch reizvoll, leuchtet den Wohnwagen sehr gut aus.

Die Querküche, in Fahrzeugmitte angeordnet, war für die meisten Camper eine schöne Überraschung. Die „Kombüse“ ist sehr groß, sieht gut aus und der Herd hat 3 Flammen und Taktfunkenzündung.

Frauen dominierten dieses Thema, was ja auch nicht besonders überraschte. Die modernen, sehr schönen Möbelfronten beeindruckten ebenso, wie der überzeugende Grundriss.

Bei jeder Präsentation erlebten wir die Frauen in der „Vorreiterrolle“. Ob Innengestaltung oder Zubehör, unsere weiblichen Gäste hatten immer eine ganz klare Meinung. Die Tendenza Baureihe wird zum Liebling der Frauen! Aber auch beim technischem Zubehör sprechen die Besucherinnen mit.

Bei unserem Vorzeige-Tendenza war ein AL-KO Premium Stützrad installiert. Ebenso die elektronische Schleuderbremse AL-KO ATC, deren Kontrolllampe auf der Deichsel angebracht ist. Die Männer schauten meist nach dem „besonderen Stützrad“, die Frauen ließen sich ATC erklären. Beides Sonderzubehör, aber Frau und Mann waren schnell von der Wichtigkeit überzeugt!

Obwohl die neue Heizung Truma Combi bei den Caravanern noch ziemlich unbekannt ist, verstanden die Zuhörer sofort das Potential dieser flexibel im Caravan einzubauenden Heizung. Der Siegeszug der Truma Combi wird nicht aufzuhalten sein und Fendt-Caravan ist mal wieder ganz vorne dabei!

Zum optionalen Zubehör gehörte:

  • Truma Mover XT Rangierhilfe
  • AL-KO ATC – Anti-Schleuder-System AL-KO AAA – automatische Bremsnachstellung (bei Fendt serienmäßig)
  • Truma Gasdruckregeler DuoControl CS 
  • Thule Omnistor Dachmarkise
  • alphatronics Flachbildschirm
  • TV-Halter Sky
  • alphatronics Soundpaket (Radio mit CD)
  • SAT-Antenne Maxview VuQube Auto
  • Universal-Vorzeltsteckdose (230V, 12V, TV)
  • AL-KO Premium Stützrad

Da wir uns mit den Road-Touren öfters im „Süddeutschen Raum“ bewegten, kamen auffallend viele Camper aus der Schweiz. Wir dürfen hier deutlich zum Ausdruck bringen, diese Besucher aus der Schweiz waren bei jeder Präsentation eine Bereicherung. Durch Freundlichkeit und Humor geprägt, waren die Beratungen mit den Eidgenossen für uns immer etwas ganz Besonderes. Im Frühjahr 2015 waren wir auch mit der Fendt-Tour in der Schweiz, am Brienzer See. Mit Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau erlebten wir die Berner Alpen von einer besonders schönen Seite.

 

Viel Erfreuliches haben wir Fendt in Mertingen zu berichten. Die Stimmung bei den Präsentationen war außergewöhnlich gut, vielleicht nur noch von der Helene Fischer Tournee zu toppen.

Der Tendenza bekam von unseren Besuchern täglich große Komplimente, manche Gäste wollten den Caravan gar auf der Stelle kaufen. Unser Vorzeige-Fendt ist leider unverkäuflich. Dafür gibt es ja die Fendt-Händler, und die sind übers ganze Land verteilt.

Unseren Gastgebern auf den fünf Campingplätzen danken wir herzlich für die Aufnahme und die sehr gute Betreuung. An vielen Tagen war der Tendenza von früh bis spät randvoll gefüllt. Gut, dass wir die Beratung aufteilen konnten, eine Gruppe war drinnen, eine draußen.

Die Firma Fendt-Caravan hat uns nun zum 11. Mal einen ganz neuen Wohnwagen anvertraut, auch dafür sagen wir herzlichen Dank. Alle Erfahrungen der Tour haben wir aufgeschrieben und werden mit der Geschäftsleitung intensiv besprochen. Der neue Fendt-Jahrgang wird davon wieder profitieren.

Die einzelnen Road-Touren sind nicht miteinander zu vergleichen, aber es war immer unser Ziel, den Besuchern unseren jeweiligen Fendt-Caravan näher zu bringen. Öfters konnten wir feststellen, dass eine Beratung zur „Liebe auf den ersten Blick“ führte. Dann war der Weg zum Händler kurz, manchmal dauerte es auch etwas länger. Wie im wirklichen Leben!

Angehängt sind Bilder, die auf den jeweiligen Campingplätzen aufgenommen wurden + ein Bild aus der wunderschönen Schweiz!

Grüße von der Herbst-Tour 2017

 Heribert und Wilma Maurenbrecher

 

Heribert.Maurenbrecher@t-online.de