Tagebuch vom 16. bis 20.09.2017

 

Hallo Fendt-Freunde!

Die Präsentation auf dem Campingpark Gitzenweiler Hof hatte enorm viele Facetten. Über den ständigen Wechsel von Sonne und Regen haben wir schon im letzten Bericht gesprochen.

Da Camping immer in wunderbarer Natur stattfindet, steigt die Beliebtheitskurve stetig an. Dies ist natürlich nur ein Grund von vielen, warum Caravaning so boomt. Die eigene Wohnung auf Rädern ist durch keine fremde Unterkunft zu ersetzen. Camper lieben diese Freiheit und darum besuchten uns auf dem Campingpark Gitzenweiler Hof so viele glückliche Menschen. Auf dem Gitz erlebten wir eine erfolgreiche Fendt-Caravan-Präsentation, u.a. weil die Damen von der Rezeption alles gut vorbereitet hatten.

 

Ein „Gute-Laune-Camping“ herrscht auf dem Gitzenweiler Hof und das ideenreiche Gitz-Kinderprogramm sucht seinesgleichen. Sagenhafte 155 Veranstaltungen und ca. 1.000 Aktionen finden jährlich auf dem Campingpark statt. Von Langeweile keine Spur, hier ist „Lust auf Camping“ angesagt und unsere Besucher haben es immer wieder bestätigt. Zwillinge, Drillinge, und, und, und…, zahlen hier ganzjährig keine Personengebühren, egal wie lange man bleibt. Ein kleines Highlight hierzu ist, ein alljährlich stattfindendes „Mehrlingstreffen“ über die Osterfeiertage.

Berühmt beim Gitz ist das Maskottchen FANY, da leuchten die Kinderaugen und auch bei den großen Campern kommt Freude auf. Die bronzene Statue eines Babyelefanten wurde von einem ungarischen Maler und Bildhauer kreiert. Nun zaubert FANY Lebensfreude mitten auf dem Gitz! Das neue Waschhaus, mit dem FANY Kinderland, zieht Kids magisch an.

 

Ganz besonders erwähnenswert, für einen Campingplatz, ist das ungewöhnlich große beheizte Schwimmbad, von 33 x 25 Meter.

Weitere Highlights sind:

  • 2018 gibt es wieder ein tolles Kinoprogramm für alle Generationen (Bundesstart)
  • Biogarten mit Kräuterführungen
  • Brotbacken auf dem Freigelände nach altem Rezept
  • Seit vielen Jahren ertönt beim Gitz eine Kirchturmuhr mit eigenem Schlagwerk – ein Novum

Die Vierländerregion Bodensee ist auch außerhalb der Ferien für einen Aktiv-Urlaub oder für die pure Erholung genau die richtige Adresse. Die vielseitige Landschaft, zwischen Allgäu und Bodensee, ist für Wanderer und Radfahrer ideal. Obstplantagen und Wälder laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

 

Wer seinen Radius ein wenig vergrößert, kann seine Tagesziele ausdehnen, z. B. nach:

  • Bregenz
  • Lindau
  • Meersburg
  • Friedrichshafen
  • Insel Mainau
  • Reichenau
  • Ravensburg
  • Scheidegg
  • Wangen im Allgäu
  • Isny
  • Bad Waldsee
  • Appenzell
  • St. Gallen

„Zuhause am Gitz … und in der ganzen Region“

Da sich einige Besucher ganz spontan in unseren neuen Fendt Tendenza 495 SFR verliebten, wird es nun Fendt-Händler geben, die ganz gezielt aufgesucht werden. Wir freuen uns darüber, dass es immer mehr neue Fendt-Begeisterte gibt. Der Fendt-Jahrgang 2018 hat 43 Modelle, damit jeder Wunsch auch in Erfüllung geht.

 

Die Atmosphäre auf einem Campingplatz eignet sich in ganz besonderer Weise für eine Caravan-Präsentation. Der Gitzenweiler Hof, mit einer guten Mischung aus jungen Familien und sogenannten Senioren, bot uns daher die beste Basis für eine Beratung aller Generationen.

Besonders angenehm beim Gitzenweiler Hof sind die Damen von der Rezeption, die sich fast alle im Tendenza zum Foto-Shooting einfanden. Sie lesen einem sprichwörtlich alle Wünsche von den Augen ab. Über diese gute Betreuung freuen wir uns immer wieder, erleichtert es die Präsentation doch ganz erheblich.

Darum sagen wir dem ganzen Gitz-Team, mit Heidrun Müller und Wolfgang Kutter an der Spitze, herzlichen Dank!

Grüße vom Campingpark Gitzenweiler Hof

 Heribert und Wilma Maurenbrecher

 

(Bilder: Campingpark Gitzenweiler Hof, Familie Maurenbrecher)

zum nächsten Tag

Heribert.Maurenbrecher@t-online.de