Tagebuch vom 14. & 15.09.2017

 

Hallo Fendt-Freunde!

Unsere erste Präsentation auf dem Campingpark Gitzenweiler Hof ist vorbei und sie stand im ständigen Wechsel von Sonne und Regen. Bei Regen blieben die Besucher länger im Caravan und dadurch konnten wir die Vorzüge des neuen Tendenza 495 SFR noch besser präsentieren. Die Außenberatung fiel sprichwörtlich dem Regen zum Opfer, für uns aber kein Problem, denn auch die inneren Stärken des Fendt-Caravans überzeugten unsere Besucher allemal!

 

Whow hieß es immer wieder beim „Eintritt“ in den neuen Tendenza 495 SFR mit der modernen Wohnwelt im Möbeldekor Chesterfield-Oak.

Fendt-Caravan ist damit schon wieder ein Volltreffer gelungen und unsere zahlreichen Besucher haben dies auch bestätigt. Gleiches gilt für den überzeugenden Grundriss, denn wer hat schon eine Querküche zu bieten und ein französisches Bett, mit Seiteneinstieg und Einstieg am Fußende. Hier ist ein „Übereinandersteigen“ nicht zwangsläufig erforderlich, es geht auch ohne den Partner zu stören.

 

Die Rundsitzgruppe befindet sich vorne und sie muss etwas ganz besonders „Anziehendes“ haben, denn anders lassen sich die vielen zufriedenen Gesichter nicht erklären, wenn hier Platz genommen wurde. Dieser Tendenza macht Camper glücklich und wir konnten es sehen, auch für uns ein schönes Gefühl. Ein Ehepaar, seit einem Jahr Besitzer eines neuen Caravans, kein Fendt, machte es sich in der Rundsitzgruppe gemütlich und ließ sich die vielen Vorzüge des neuen Tendenza genau erklären. Was ich nicht bedacht hatte, dieses Ehepaar verglich Punkt für Punkt den eigenen Caravan mit dem Tendenza. Es dauerte nicht lange, da rief die Frau zu mir: „Hören Sie auf, dass wird ja immer schlimmer“! Wir änderten unser Gespräch in Richtung Fendt-Händler, nun muss ein Tendenza 495 SFR wohl dran glauben. Es war Liebe auf den ersten Blick und ich schaute zu.

 

Kurz danach nahm ein anderes Paar auf unserer Rundsitzgruppe Platz. Die beiden hatten ganz sicher das Renteneintrittsalter schon lange hinter sich gelassen und waren bis heute fest der Meinung, in diesem Leben keinen Caravan mehr zu kaufen. Aber ein Besuch im Fendt-Caravan kann vieles verändern, dies haben wir schon oft erlebt. Die Frau war sofort begeistert und ihr Mann folgte ihr mit kleiner Verzögerung. Als die beiden den Tendenza verließen hörte ich noch die Worte des Mannes, wie er zu seiner Frau sagte: „Wir hätten nicht hergehen sollen“!

 

Die Präsentation auf dem Campingpark Gitzenweiler Hof hat uns Sonne, Regen und viele interessierte Camper beschert! Einige Besucher verliebten sich in den neuen Tendenza 495 SFR, wir hatten überhaupt nichts dagegen!

Grüße vom Campingpark Gitzenweiler Hof

 Heribert und Wilma Maurenbrecher

 

zum nächsten Tag

Heribert.Maurenbrecher@t-online.de