Tagebuch – 25.09.2015

Hallo Fendt-Freunde,

der Start zur 7. Road-Tour ist gelungen und wir verlassen Freizeitcenter Oberrhein in Rheinmünster mit einem sehr guten Gefühl. Die Camper waren zahlreich und die ausgetauschten Informationen zeigten uns, dass ein großes Interesse am Opal besteht.

Der uns zugewiesene Stellplatz, mit Blick auf den großen Badesee, hat zur guten Atmosphäre viel beigetragen. Dafür möchten wir uns beim Geschäftsführer, Herrn Gerber, herzlich bedanken. Freizeitcenter Oberrhein in Rheinmünster, liegt da, „wo der Süden beginnt“, im wärmsten Klima Deutschlands. In unmittelbarer Nähe befindet sich Baden-Baden, die Schwarzwaldhochstraße, Europapark Rust, Straßburg und Karlsruhe. Innerhalb des Camping-, Ferien- und Erholungsparks Rheinmünster gibt es im Sommer Kinder-Betreuung, Campingkirche, Spiel- und Animationszentrum und ganz viel Spaß für groß und klein!

Wir fühlten uns sehr gut betreut und werden die Tage in guter Erinnerung behalten. Nun heißt es nach vorne schauen und zügig Fahrt aufnehmen.

 Unser Tagesziel:  CAMPING  HOPFENSEE

 Über die A 5 bis Karlsruhe, dann A 8 bis Ulm und über die A 7 bis Füssen läuft der Opal wie am Schnürchen. Ein wenig stockend wird es auch heute wieder im Raum Stuttgart. Aber die Fendt Road-Tour ist von langer Hand geplant und die Campingplätze haben alles Erdenkliche dafür vorbereitet.

Der Tag neigte sich schon dem Ende zu, als wir den Stellplatz einnahmen und den Opal besucherfreundlich platzierten. Vor zwei Jahren waren wir mit der Road-Tour schon mal beim Hopfensee, damals mit einem Fendt Tendenza. Der Ansturm der Besucher war so enorm, wie wir es noch nie erlebt hatten!

Wir waren also gewarnt und stellten uns seelisch und moralisch darauf ein! Nun hieß es im Opal gut schlafen, um am ersten Präsentationstag topfit zu sein.

Grüße an alle Fendt-Freunde

Heribert und Wilma Maurenbrecher

 

zum nächsten Tag