Tagebuch – 08.05.2015

Hallo Fendt-Freunde,

die Präsentation auf dem Campingplatz Münstertal wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Über 200 Besucher an 2 Tagen waren vom Fendt Bianco Celebration begeistert.

 

Alle Beteiligte können mit diesem Beratungsergebnis sehr zufrieden sein.  Wir lieben es einfach, uns mit Campern auszutauschen. Umso schöner, wenn dabei unser neuer Fendt Celebration immer wieder auf soviel Gegenliebe stößt!

Wir verlassen einen Campingplatz, der auch auf hohem Niveau noch zulegt.

Vergangenes Jahr wurden riesige Luxus-Stellplätze geschaffen, mit einem schönen Blick zum Schwarzwald.

Bei der Abfahrt hilft uns immer der Mover Truma XT und während der Fahrt sorgt AL-KO ATC für zusätzliche Sicherheit.  Mit der erfolgreichen Präsentation im Rücken, fährt es sich richtig beschwingt, ganz ohne Promille.

Nach wenigen Minuten durchkreuzen wir die Faust-Stadt Staufen, werfen einen kurzen Blick zur Burg-Ruine und biegen links ab in Richtung Kaiserstuhl.

Den gesamten Oberrhein haben wir bei zahlreichen Fahrten mit unserem eigenen Fendt mehr als gut kennengelernt und doch gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Den Kaiserstuhl, ein kleines Mittelgebirge vulkanischen Ursprungs und ca. 550 Meter hoch, durchquerten wir in der Vergangenheit schon zu allen Jahreszeiten mit Wanderschuhen. Heute war die Tageszeit schon fortgeschritten und ein Blick nach Breisach am Rhein musste genügen.

Von hier sind es 20 km nach Colmar und die gleiche Entfernung gilt auch zurück nach Freiburg.

 

Bis Colmar hatten wir einen Kreisverkehr nach dem anderen zu durchqueren.  Danach fuhren wir nur wenige Kilometer auf der Autobahn Richtung Mülhausen, um sie dann bei der Ausfahrt Sainte-Croix-en-Plaine wieder zu verlassen.

Nun waren wir schon tief im schönen Elsass und wenn wir vom Oberrhein sprechen, meinen wir immer beide Seiten vom Rhein.

Für die „Elsässische Weinstraße“, mit den malerischen und blumengeschmückten Dörfern, werden wir auf dieser Roadtour keine Zeit haben.  Diese traumhaft schöne Region gehört immer wieder zu unserem Reiseprogramm.

 

Nun legten wir unsere „Elsass-Träumereien“ wieder beiseite, denn unser Tagesziel war erreicht  -  Camping ClairVacances in Herrlisheim.

Bei der Ankunft begrüßte uns eines der „Campingplatz-Hühner“!

Die vierte Celebration Präsentation kann beginnen, nur noch einmal schlafen  - auf geht´s!

Grüße an alle Fendt-Freunde

Heribert und Wilma Maurenbrecher