Tagebuch – 13. und 15.05.2015

Hallo Fendt-Freunde,

nun ist die erste Fendt-Roadshow durch drei Länder vorbei. Die letzte Präsentation hatten wir in der Schweiz, im Berner Oberland, auf dem Familiencampingplatz Aaregg in Brienz. Wir können Euch von einem sehr schönen Aufenthalt berichten.  

Obwohl bei den ersten vier Campingplätzen, in Deutschland und Frankreich, die Schweizer Caravaner zahlreich vertreten waren, konnten wir in Brienz auch die „Daheimgebliebenen“ von unserem neuen Fendt Bianco Celebration überzeugen.

 

Anfangs verhielten sich die Schweizer etwas zurückhaltend, aber bei der Beratung zeigten sie Interesse und zollten dem neuen Fendt großes Lob.  Von Zurückhaltung nun keine Spur mehr.

Wir standen auf einem großen Stellplatz, mit einem traumhaften Blick zum Brienzersee und auf die imposante Bergwelt.  Die Betreiberfamilie, Susanna und Marcel Zysset-Stähli, hat den Campingplatz in allen Bereichen gut gestaltet und ist für die Camper immer ein guter Ansprechpartner.

Ein kreatives und hochwertiges Waschhaus hat uns überzeugt und wurde von allen Campern gelobt.  Wir sagen Chapeau – es hat uns sehr gut gefallen und es ist nachahmenswert.

Familiencamping Aaregg hat eine kinderfreundliche Infrastruktur und bietet viel Raum zum Herumtoben, mit großem Spielplatz, Trampolin am See, Kinderkino  u.v.m.

Deutsche findet man hier nur wenige, was wir bedauern, denn der Campingplatz ist hervorragend und die Lage auf einer Halbinsel ist wunderschön.  Gute Gründe, Brienz anzusteuern und hier sein Domizil aufzuschlagen.  Brienzersee und die schöne Landschaft geben dem Familiencamping Aaregg ein einmaliges Ambiente.

Ein Genuss für uns Camper.

Nicht nur der Campingplatz bietet viel, dies gilt auch für die Umgebung.

Der kristallklare Brienzersee trägt ganz deutlich den Charakter eines Bergsees.

Interessante Ziele in der Umgebung:

  • Schnitzlerdorf Brienz
  • Schule für Holzbildhauerei Brienz
  • Geigenbauschule Brienz
  • Einmalige Dampfzahnradbahn zum Brienzer Rothorn
  • Brienzer Rothorn – 2350 m
  • Giessbach-Wasserfälle
  • Freilichtmuseum Ballenberg
  • Brunngasse in Brienz – wurde einmal als die „schönste Gasse Europas“ bezeichnet
  • Axalp – auf 1535 m – mit dem Postauto zu erreichen
  • Faulhorn – 2681 m – weltberühmter Aussichtspunkt im Berner Oberland

Beim ersten Präsentationstag hatten wir hohe Temperaturen und die Sonne brannte vom Himmel.  Die auf dem Caravandach montierte Thule Markise kam nun wieder zum Einsatz. Wir zeigten den interessierten Besuchern auch die einfache Bedienung.  Ganz besonders erwähnenswert ist, dass die Vorzelt-Kederleiste frei bleibt und somit wahlweise auch noch ein Vorzelt eingezogen werden kann.  Je nach Jahreszeit und Wetterlage finden dann Camper immer die richtige Antwort.

Die Celebration Highlights überzeugten auch hier in der Schweiz und es ist für uns schon fast unheimlich, wie groß die Zustimmung für diesen neuen Fendt ist.  Einzige Ausnahme bildeten die Einzelbettenfans, die sich aus verschiedenen Gründen nicht mehr mit dem Doppelbett anfreunden können oder wollen. 

Der freie problemlose Einstieg am unteren Bettende, der durch die quer verbaute Küchenzeile erst ermöglicht wurde, machte zahlreiche Camper dann doch nachdenklich.

Beim zweiten Präsentationstag war alles anders.  Die Sonne war weg, nachts hatte ein Sturm getobt, der Tag begann mit Dauerregen und hörte nicht auf.  Dann kam die Steigerung, der Regen ging in kräftigen Schnee über und die Schweiz hatte ganz plötzlich eine weiße Weste.  Ein Temperaturunterschied von über 20 Grad zeigte seine Wirkung.  Wir nahmen es gelassen und unsere Besucher auch.  Statt Klima war nun Heizung angesagt und eine Jungcamperin überzeugte sich davon, wie kompakt, leise und leistungsstark die neue Truma Combi arbeitet. Diese neue Heizung hat alle unsere Besucher überzeugt, nicht nur die interessierte Camperin aus der Stadt Schwyz!

Das erhöht eingebaute Doppelbett, überraschte die Besucher positiv.  Der daraus entstandene große Bettkasten, mit der riesigen Außenstauklappe, fand ebenfalls breite Zustimmung. Campingtisch und Stühle sind nun noch leichter zu verstauen und auch der großzügige und stabile Deichselkasten eignet sich sehr gut für die Aufnahe von „allerlei“ Campingzubehör.

Beim Familiencampingplatz Aaregg haben wir viele interessierte Camper beraten dürfen. Manche hatten die Information unserer Präsentation aus der Zeitung, andere wieder aus dem Internet.  So konnten wir auch Besucher von anderen Campingplätzen begrüßen.  Unseren Gastgebern, Susanna und Marcel Zysset-Stähli, würden wir mehr Camper aus Deutschland wünschen, denn der schönste Campingplatz der Schweiz hätte es mehr als verdient und die sehr freundliche Familie Zysset-Stähli auch!

Die fünfte und letzte Präsentation der Roadshow Frühjahr 2015 ist vorbei und ein Abschlußbericht dieser Tour folgt.  Wir konnten die interessierten Besucher vom neuen Fendt Bianco Celebration 495 SFE überzeugen.

Unser schöner Stellplatz, zwischen Brienzersee und Bergwelt, gab dem neuen Fendt Sondermodell einen großartigen Rahmen.

„Hoppelli“   an alle Fendt-Freunde

Heribert und Wilma Maurenbrecher