TAGEBUCH – 02.05.2015 - 04.05.15

Hallo Fendt-Freunde,

Es geht zügig voran, die zweite Präsentation beim Camping Wirthshof liegt auch schon hinter uns. Es waren sehr lebhafte Tage mit vielen Besuchern, die alle neugierig zum Celebration kamen.

Claudius Wirth vom Camping Wirthshof schaute auch rein und ließ sich den neuen Fendt bis ins Detail erläutern. Als Kenner der Materie hatte er die Besonderheiten schnell im Auge und das Potential des Bianco hat ihn sofort überzeugt.

Am späten Vormittag und am späten Nachmittag ist der Besucherstrom am größten. Für uns bedeutet dieser größere Andrang eine besondere Herausforderung, denn wir wollen allen Interessenten die maximale Beratung geben.

Caravaner und Reisemobilisten machten sich ein Bild vom neuen Bianco. Besondere Aufmerksamkeit erzielte die neue Heizung Truma Combi. Sie ist seit vielen Jahren die Standard-Heizung in Reisemobilen.
Unsichtbar ist diese Truma im Fendt in der Sitztruhe platzsparend eingebaut. Nicht jedem Besucher fiel gleich auf, dass die sonst sichtbare und Caravanern vertraute Heizung nicht zu sehen war. Unter dem Kleiderschrank, wo die sogenannte S-Heizung immer eingebaut war, steht nun weiterer Stauraum zur Verfügung.

Ein Besucher, dem die fehlende Truma sofort aufgefallen war, meinte ganz trocken: „Ist dies der erste Fendt-Sommer-Caravan ganz ohne Heizung?“
Natürlich nicht, wir öffneten die Sitztruhe und die Besucher waren über den geringen Platzbedarf erstaunt. Als wir dann die technischen Details erläuterten, wurde das Interesse an dieser Heizung noch größer. Wir konnten nun jedem Besucher unsere persönlichen Erfahrungen weitergeben.

Dass diese Truma fast nicht zu hören ist, überraschte die Camper. Die Einstellung in Augenhöhe am Bedienteil mit vielen Funktionen wurde mit großer Zustimmung aufgenommen.

Wir haben den Praxistest gemacht und können nur lobende Worte für diese Heizung finden. Nun die Daten im Einzelnen:

  • - 4000 W Nennwärmeleistung
  • - Leichteste und kompakteste Kombinations-Heizung
  • - Unerreicht niedriger Stromverbrauch
  • - Serienmäßig mit FrostControl, dem stromlosen Sicherheits-/Ablassventil mit Frostüberwachung
  • - Optimale Warmluftverteilung durch 4 Warmluftausgänge
  • - Kurze Aufheizzeit des Wassers
  • - Langlebiger Edelstahlwasserbehälter
  • - Mit neuem LCD-Displaybedienteil CP plus

So wie die Truma-Combi die Besucher überzeugt und im Celebration zur Serienausstattung gehört, haben wir als Zubehör auch die Truma Rangierhilfe Mover XT an Bord.
Claudius Wirth vom Camping Wirthshof, hatte uns vorab 4 Stellplätze zur Wahl gegeben. Die Plätze lagen nebeneinander und wir probierten alle aus. Also ließen wir unseren Truma Mover mal kräftig arbeiten. Damit unser Fendt auch genau in der Waage war, musste der Mover den Caravan auf eine Rad-Unterlage hochfahren.
Problemlos wurde auch diese Hürde genommen.

Fazit: Die Mover-Fahrt über vier Stellplätze, auf weichem Untergrund mit leichter Steigung, absolvierte der XT mit Bravour!

Dieser Fendt Celebration und Truma überzeugen auf der ganzen Linie!

Nach nur zwei Präsentationen können wir schon zusammenfassend sagen, dass bei den Besuchern der große, stabile Einhängetisch mit zwei „Sofas“, die Querküche, die Heizung Truma Combi und der Betteinstieg seitlich und am freien Fußende auf ganz große Zustimmung gestoßen sind.
Wir lassen die Besucher gerne Platz nehmen, damit die Großzügigkeit der Sitzgruppe aber auch der Blick ins Innere des Caravans in Ruhe aufgenommen werden kann.
Zwischen Einhängetisch und Frontscheibe ist die Deichselkasten-Ablage eine sehr nützliche Zugabe und dabei auch noch optisch schön gelungen.
Bei vielen Besuchern war die Begeisterung schlicht und ergreifend fast grenzenlos! Wir schließen uns diesen Besuchern gerne an.

Beim Camping Wirthshof wurde vor wenigen Wochen ein neues Waschhaus fertig und lädt nun mit seinem neuen modernen Design zum Wohlfühlen ein. Die Spielscheune wird zurzeit renoviert, aber Ende Mai ist sie wieder für alle Camping-Kinder geöffnet.

In der Umgebung vom Wirthshof kann man gleich in drei zertifizierte Premium Wanderwege mit dem verheißungsvollen Namen „Bodensee LandGänge“ einsteigen.

Wir konnten auf dem Wirthshof viele Besucher begrüßen, die Präsentation hat uns großen Spaß gemacht. Für die Bodensee-Highlights und die Wanderwege werden wir erneut in die Region kommen. Sollten wir wieder mit einem neuen Fendt-Modell anreisen, dann sind alle Camper herzlich willkommen!

Grüße an alle Fendt-Freunde

Heribert und Wilma Maurenbrecher