TAGEBUCH – 01.05.2015

Hallo Fendt-Freunde,

heute hieß es vom Campingpark Gitzenweiler Hof Abschied nehmen. Es war eine schöne Zeit mit vielen interessierten Besuchern.

Unser Celebration war der absolute Star und bekam unzählige Komplimente. Die frischen Fendt-Ideen in diesem Caravan sind einfach überzeugend.

Die freundlichen Damen von der Rezeption erwischten einen sonnenüberfluteten Moment und sorgten für ein perfektes Foto. So nett wie auf dem Bild, erlebt man die Damen immer! Beim Gitz wird Information und Hilfsbereitschaft ernst genommen und gelebt.

Unsere Abfahrt bei Regen hatten wir so gelegt, dass wir das Aufstellen des Maibaumes noch miterleben konnten. „Chef“ Wolfgang Kutter übernahm diese Aufgabe höchstpersönlich. Gerne hätten wir ihm die Sonne rausgehängt. Aber wir hatten das Gefühl, dass beim Gitz jeder die Sonne im Herzen trägt, auch bei Regen!

Sogar die „Gitz-Enten - Donald Duck und Daisy“, haben sich von uns verabschiedet!

Auf der Fahrt zur nächsten Präsentation, nach Markdorf zum Camping Wirthshof, fuhren wir an Millionen von Obstbaum-Blüten vorbei. Bei Sonnenschein hätten wir traumhaft schöne Bilder schießen können. Es sollte nicht sein, aber, wir kommen ganz bestimmt wieder.

Beim Camping Wirthshof wurden wir „Fahnenreich“ begrüßt und vom „Chef“ Claudius Wirth persönlich an der Rezeption willkommen geheißen.

In der Hoffnung, dass der Samstag ein trockener Tag werde, begannen wir sofort mit den Vorbereitungen.

 

Grüße an alle Fendt-Freunde

Heribert und Wilma Maurenbrecher